Waschen von Wolle

Dank ihrer chemischen und physikalischen Eigenschaften muss Wolle nur selten gewaschen werden. Wolle stößt Schmutz regelrecht ab, Gerüche und Flüssigkeiten werden neutralisiert. So müssen Textilien aus Wolle nur ab und an gewaschen werden, ein Lüften reich meist vollkommen aus.


Müssen Wollartikel jedoch gewaschen werden, so ist naturbelassene Wolle Handwäsche. Dies ist weit weniger kompliziert als angenommen und selten lohnt sich eine Maschinen-wäsche für nur ein oder zwei Wollartikel.


Viele moderne Waschmaschinen verfügen über ein spezielles Wollwaschprogramm, das oft gute Waschresultate bringt. Doch ist hier Vorsicht angesagt und den Vorgaben des Maschinenherstellers unbedingt folge zu leisten. Evtl. sollte ein älteres Wolltextil probegewaschen werden, bevor der neue Lieblingspullover in die Maschine kommt.


Wolle ist in ihrem chemischen Aufbau dem menschlichen Haar sehr ähnlich. Daher sollte wie beim Haare Waschen auch eine möglichst sanfte Reinigung erfolgen.
Wolle ist überaus empfindlich gegen Laugen und damit auch Seife. Zum Waschen der Wolle daher ein spezielles Wollwaschmittel z.B. unser disana Wollshampoo verwenden. Verzichten Sie auf Duftstoffe oder gar Weichmacher, da diese im Textil verbleiben und die Haut reizen können.


Handwäsche von Wollartikeln geht am einfachsten im Handwaschbecken. Dazu dieses mit kaltem, max. 30°C warmen Wasser füllen (mit Baby-Badethermometer überprüfen) und nach Anleitung auf der Flasche disana Wollshampoo zugeben. Stark verschmutzte Stellen vor dem Waschen vorsichtig mit disana Gallseife einreiben. Bei farbigen Artikeln Farbtest an einer nicht sichtbaren Stelle machen.
Damit Wolle nicht verfilzt, darf sie weder eingeweicht noch gerieben, gewringt oder gebürstet werden. Einfach mehrmals leicht mit der Hand durchdrücken. Je kürzer der Waschvorgang, umso besser für den Wollartikel.


Waschwasser ablaufen lassen und den Wollartikel mit klarem Wasser ausspülen. Dabei unbedingt auf die gleiche Waschtemperatur wie beim Waschwasser achten. Sonst erleidet Wolle einen „Temperaturschock“ und zieht sich blitzartig zusammen.
Wasch- und Spülwasser vorsichtig aus dem Wollartikel drücken und diesen trocknen lassen.


Trocknen an der Sonne, auf der Heizung oder gar im Wäschetrockner ist tabu.
Den Wollartikel auf ein trockenes Frotteehandtuch legen und an einem schattigen, gut durchlüfteten Platz trocknen lassen.


als PDF zum Drucken

© disana.de -Impressum